Wirsing-Ofengemüse mit Hirse

Wirsing-Ofengemüse mit Hirse

Die Bezeichnung Wirsing-Ofengemüse mit Hirse beschreibt dieses gesunde, sättigende und glutenfreie Essen nur teilweise. Zu dem in Zitrone marinierten Wirsing-Ofengemüse gehören nämlich auch Champignons. Außerdem wird die Hirse so zubereitet, dass eine Art Risotto entsteht. Alles in allem also eine schmackhaftes Hauptgericht, das einfach zuzubereiten ist und auch Gäste mögen werden.

Der Zitronenthymian kann auch durch 1 EL abgeriebene Zitronenschale ersetzt werden. Dazu sind dann Zitronen mit essbarer Schale erforderlich.

Zitronenthymian, eine mehrjährige, meist ausdauernde, pflegeleichte, bis – 10 Grad winterfeste Pflanze, gedeiht in voller Sonne, aber auch im warmen Halbschatten des Steingartens, der Kräuterspirale und auch des Kübels oder Balkonkastens. Seine Blätter und Blüten verbreiten einen kräftigen Geruch nach Zitrone, schmecken fruchtig-frisch und sind daher gut zum Würzen und Verfeinern geeignet. Wie bei allen Kräutern verlieren die Blätter nach der Blüte an Geschmacksintensität.

Die Wirsinghauptsaison dauert von Juni bis Februar, ab August gibt es erntefrischen Wirsing. Weitere Rezepte mit Wirsing haben wir für eine Lasagne, Kohlrouladen, einen Auflauf, Wirsing mit Senf-Sahne-Soße und in einer Kombination  mit Kartoffeln.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 850ml

    Gemüsebrühe

  • 500g

    frische Champignons

  • 3

    Zitronen, ggf. mit essbarer Schale

  • 10EL

    Öl, hier Distelöl

  • 6

    Stengel Zitronenthymian ODER

  • 1EL

    abgeriebene Zitronenschale

  • Salz

  • 2

    Knoblauchzehen

  • 200g

    Hirse, hier Vollkorn

  • 90g

    vegane Parmesanalternative*

  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Gemüsebrühe zubereiten.
  • Champignons putzen.
  • Stiel ggf. kürzen.
  • Champignons je nach Größe ggf. halbieren.
  • Wirsing halbieren.
  • Strunk heraussschneiden.
  • Quer in mundgerechte Streifen schneiden.
  • Waschen.
  • Zitronen pressen.
  • Thymianbätter abzupfen.
  • Einen Teil zum Garnieren aufheben.
  • Rest fein hacken.
  • Zitronensaft, Öl, Thymianblätter gut verrühren.
  • Salzen.
  • Marinade in große Auflaufform gießen.
  • Kohl und Champignons zufügen.
  • Alles gut vermengen.
  • 20 Minuten ziehen lassen.
  • Knoblauch pellen.
  • In kleinen Topf geben.
  • Gemüseberühe und Hirse zufügen.
  • Aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Ab und zu umrühren und
  • ca. 25 bis 30 Minuten köcheln lassen,
  • bis nur noch wenig Flüssigkeit im Topf ist.
  • Die Hirse sollte weich sein.
  • Wenn die Hirse kocht,
  • Backblech mit Backpapier belegen.
  • Backofen anschalten –  160° Heißluft.
  • Kohlgemüse auf Blech verteilen.
  • Im unteren Ofenbereich (2. Schiene von 5)
  • gut 20 Minuten garen.
  • Nach der Hälfte der Garzeit Kohlgemüse wenden.
  • Gegartes Kohlgemüse zurück in Auflaufform geben.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Im noch warmen Backofen warmhalten.
  • Vegane Parmesanalternative in Hirse einrühren.
  • Gut vermengen.
  • Gemüse und Hirse getrennt servieren.
  • Ggf. mit Zitronenthymianblättchen garnieren.

*Wer veganen Parmesan selbst herstellen möchte, findet hier ein Rezept.

 

Teile diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Wirsing-Ofengemüse mit Hirse

  1. Hallo, danke für eure vielen Rezepte, die meistens wirklich einfach umzusetzen und preiswert sind und mit wenigen Ersatzprodukten auskommen. Auch eure anderen Rubriken und die Beiträge dort finde ich sehr interessant. Ein wirklich guter und empfehlenswerter Blog für vegane Familien und alle Veganer und Veganerinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.