Pastinaken-Zwiebel-Kartoffelpfanne

Pastinaken-Zwiebel-Kartoffelpfanne

Der Name Pastinaken-Zwiebel-Kartoffelpfanne gibt gleichzeitig Auskunft über alle Hauptzutaten dieses ganz einfachen, aber äußerst leckeren Hauptgerichtes, das für die Herbst- und Winterküche eine echte Bereicherung darstellt.

Pastinaken haben wir auch schon mit Lauch, mit Sahnesoße und  hier  zu schmackhaften Gerichten verarbeitet.

Unsere Kartoffelküche bietet u.a. Rezepte für eine Pfanne mit Kartoffeln, Möhren und PilzenSahnekartoffelnKnusperkartoffeln, Würzkartoffeln, Dauphinkartoffeln, Béchamelkartoffeln, Knoblauchkartoffeln mit Rosmarin, Kartoffelkuchen, und Petersilienbratkartoffeln.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 250ml

    Gemüsebrühe

  • 300g

    Pastinaken

  • 6

    Knoblauchzehen

  • 10

    kleine Schalotten

  • 6

    rote Zwiebeln

  • 8

    mittelgroße, festkochende Kartoffeln

  • 60ml

    Öl, hier Raps

  • 80g

    vegane Margarine

  • 1TL

    Zucker, hier brauner

  • 8

    Zweige Thymian

  • veganer Scheibenkäse, 4 bis 6 Scheiben

Zubereitung

  • Gemüsebrühe herstellen.
  • Pastinaken schälen.
  • Längs halbieren.
  • In mundgerechte längliche Stücke schneiden.
  • Knoblauch pellen.
  • Schalotten schälen.
  • Halbieren.
  • Zwiebeln schälen.
  • Halbieren.
  • Kartoffeln schälen.
  • Waschen.
  • Längs halbieren / vierteln.
  • Öl in  große Pfanne  ODER
  • großen Gemüsetopf geben.
  • Erhitzen.
  • Margarine zufügen.
  • Im Öl schmelzen.
  • Alle Zutaten dazugeben.
  • Unter Wenden ca. 5 Minuten andünsten.
  • Mit Zucker bestreuen.
  • Thymianzweige zufügen.
  • Ca. 2 Minuten weiterdünsten.
  • Salzen, pfeffern.
  • Mit Brühe übergießen.
  • Kurz aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Im geschlossenem Topf  ca. 35 Minuten garen.
  • Gemüse gelegentlich wenden.
  • Thymianzweige herausnehmen.
  • Gemüse mit Käsescheiben bedecken.
  • Pfanne / Topf wieder bedecken.
  • Käse schmelzen lassen.
  • Servieren.
Teile diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Pastinaken-Zwiebel-Kartoffelpfanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.