Spargel mit Nudeln in Zitronensahne

Spargel mit Nudeln in Zitronensahne

Unser Spargel mit Nudeln in Zitronensahne ist ein leckeres, einfaches und schnelles Gericht. Preiswerter wird der Spargel mit Nudeln in Zitronensahne, wenn der Spargel kurz vor Markt- oder Geschäftsschluss, Suppen- oder Bruchspargel gekauft oder nach Spargelköpfen Ausschau gehalten wird. Am liebsten essen wir Spargel zwar pur mit Salzkartofffeln, etwas zerlassener Margarine und eventuell einem Schnitzel, aber das ein oder andere Rezept kreieren wir dann doch schon, zum Beispiel haben wir noch Rezepte für einen Salat,  eine Suppe, eine Vorspeise, in Blätterteig, mit Zitronensoße und im Ofen zubereitet. Die Spargelsaison endet in diesem Jahr übrigens am 14. Juni.

Zutaten für6PortionenPortionPortionen:

  • 500g

    weißer Spargel

  • 200g

    Möhren

  • 300g

    Nudeln, hier Penne rigate

  • 500g

    vegane Sahne / Kochcreme

  • 2TL

    Gemüsebrühenpulver

  • 4EL

    Zitronensaft

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • 1

    Handvoll Blattpetersilie

Zubereitung

  • Spargel schälen.
  • In mundgerechte Stücke schneiden.
  • Möhren schälen.
  • Waschen.
  • In nicht zu dicke Scheiben schneiden.
  • Wasser in großem Topf aufsetzen.
  • Zum Kochen bringen.
  • Salzen.
  • Möhren hineingeben.
  • 1 Minute kochen lassen.
  • Dann Spargel zugeben.
  • 1 Minute kochen lassen.
  • Dann Nudeln zugeben.
  • Nach Packungsanweisung kochen.
  • Je nach Nudelkochzeit kann sich die des Gemüses ändern.
  • Die Möhren sollten 10, der Spargel 9 Minuten kochen.
  • Sahne in kleinen Topf geben.
  • Erhitzen, aber nicht kochen.
  • Gemüsebrühenpulver einrühren.
  • Petersilie waschen.
  • Blätter abzupfen.
  • Fein hacken.
  • Gemüse und Nudeln abgießen.
  • Dabei 250ml Nudelwasser auffangen.
  • Nudeln und Gemüse zurück in Kochtopf geben.
  • Aufgefangenes Nudelwasser in Sahne gießen.
  • Unter Rühren aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Sahne etwas einkochen lassen,
  • Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Über die Nudeln und das Gemüse gießen.
  • Petersilie zufügen.
  • Servieren.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.