Brokkoli-Blumenkohlauflauf

Brokkoli-Blumenkohlauflauf

BlumenkohlBrokkoliAuflauf9.jpg

Ein Auflauf, dieses Mal ein Brokkolo-Blumenkohlauflauf, geht immer, egal ob aus Resten oder frisch gekauften Zutaten. Der Brokkoli-Blumenkohlauflauf entstand, weil es beides im Sonderangebot gab. Brokkoli und Blumenkohl sind eng verwandt.  Brokkoli ist im Gegensatz zum Blumenkohl besonders reich an Calcium, Eisen, Kalium, Natrium, Phosphor und Zink. Er enthält außerdem die Vitamine B1, B2, B6, E, C und das Provitamin A. Sowohl die Blätter als auch die Strünke von Brokkoli und Blumenkohl sind zum Verzehr geeignet. Weitere leckere Frühlings- und Sommer- Auflaufrezepte  haben wir mit Kohlrabi und Kartoffeln, mit viel Gemüsemit Tomaten und Lauch,  mit Zucchini, Pilzen und Kartoffeln, mit Zucchini, Kartoffeln und Kräutern  und mit Blumenkohl, Kartoffeln und Tomaten. Für noch mehr schmackhafte Auflaufideen einfach „auflauf“ in unsere Suche eingeben.

Zutaten für8PortionenPortionPortionen:

  • 100ml

    Gemüsebrühe

  • 1

    Brokkoli, ca. 500g

  • 1

    Blumenkohl, ca. 500g

  • 1

    große Möhre

    große Möhren

  • 2

    Knoblauchzehen

  • Öl

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • 150g

    veganer Reibekäse*

Zutaten

Zubereitung

  • Gemüsebrühe zubereiten.
  • Brokkoli in Röschen teilen.
  • Waschen.
  • Salzwassser zum Kochen bringen.
  • Brokkoli darin ca. 5 garen.
  • Blumenkohl in Röschen teilen.
  • Waschen.
  • Brokkoli aus dem Salzwasser „fischen“.
  • Blumenkohl darin ca. 8 – 10 Minuten garen.
  • Möhre schälen.
  • Waschen.
  • Würfeln.
  • Knoblauch pellen.
  • Form einfetten.
  • 2EL Öl in Pfanne geben.
  • Möhre darin anbraten.
  • Knoblauch hineinpressen.
  • Salzen, pfeffern.
  • Ca. 5 Minuten braten
  • Backofen anschalten 220° Ober-/Unterhitze – 200° Heißluft.
  • Blumenkohl und Brokkoli in der Form verteilen.
  • Möhren-Knoblauch-Mischung hineingeben.
  • Gemüsebrühe vorsichtig von hineingießen.
  • Reibekäse darüber verteilen.
  • In den Ofen geben.
  • 15 bis 20 Minuten überbacken.

*Tipps

Nummer 1: Wer auf gekauften Reibekäse verzichten will, kann stattdessen 100g vegane Margarine schmelzen, dann 50g Paniermehl einrühren und die Masse auf dem Gemüse verteilen.

Nummer 2: Eine leckere Käsealternative lässt sich auch so herstellen, wie im Rezept für die Gemüselasagne beschrieben.

 

 

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.