Aprikosen-Rosmarin-Eis

Aprikosen-Rosmarin-Eis

Unser Aprikosen-Rosmarin-Eis oder auch Marillen-Rosmarin-Eis verbindet den fruchtigen Geschmack der Aprikose mit einem Hauch von herbem Rosmarin. Wir haben das Aprikosen-Rosmarin-Eis mit einer Eismaschine hergestellt. Aus den angegebenen Zutaten entstehen ca. 16 Kugeln Eis. Wer einen kräftigeren Rosmaringeschmack wünscht, sollte die Masse vor dem Gefrieren abschmecken und ggf. mehr Rosmarin verwenden.

Bei Eisherstellung ohne Maschine muss die Masse nach Zubereitung in den Gefrierschrank, dann möglichst ca. alle 30 Minuten herausgenommen und kräftig umgerührt werden, bis cremiges Eis entstanden ist.

Weitere Eisrezepte haben wir für Schokoladen-, Vanille-, Erdbeer-Thymian-, Joghurt-, Mohn-, Waldmeister-, Kokos-, Ahornsirup-Walnuss-, Zimt-, Blaubeer-Lavendel-, Zitronen-, Salz-Karamell– und Nougat-Krokanteis. Die übrigen Rezepte, auch für Parfait, sind in unserer Rubrik „kalt und cremig“ aufgeführt.

Zutaten für8PortionenPortionPortionen:

  • 200g

    frische Aprikosen / Marillen

  • 200ml

    aufschlagbare vegane Sahnealternative

  • 100g

    Zucker / Xucker

  • 100ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 25

    Rosmarinblätter

Zubereitung

  • Wasser aufkochen.
  • Herd ausschalten.
  • Aprikosen 3 Minuten ins heiße Wasser legen.
  • Herausnehmen.
  • Schälen.
  • Halbieren.
  • Stein entfernen.
  • In Püriergefäß geben.
  • Sahne zugeben.
  • Pürieren.
  • Zucker und Pflanzendrink zugeben.
  • Gut verrühren.
  • Rosmarinblätter fein hacken /schneiden.
  • Dazugeben.
  • Abschmecken.
  • In Eismaschine füllen.
  • Nach Anweisung laufen lassen.

Wird das Eis nach der Herstellung im Gefrierschrank aufbewahrt, muss es 15 Minuten vor dem Verzehr herausgenommen werden.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.