Grießkuchen

Grießkuchen

Unser gelingsicherer, preiswerter, leckerer Grießkuchen schmeckt einen Tag nach der Herstellung als Kuchen und noch warm als Dessert. Seine Herstellung ist denkbar einfach und wir können uns vorstellen, dass er mit Maisgrieß auch glutenfrei gebacken werden kann. Wir haben ihn in einer 20cm-Form gebacken, für eine Form mit 26cm Durchmesser müssen die Zutaten einfach mit 0,6 malgenommen werden. Um Agar-Agar und andere Bindemittel ganz genau abwiegen zu können, haben wir uns übrigens eine Feinwaage gekauft. Wer keine Sultaninen mag, lässt sie einfach weg.

Zu unserem Grießkuchen passt eine Schoko- oder auch Karamellsoße.

Wir arbeiten gern mal mit Grieß und haben ein Rezept für einen saftigen, zitronigen Grießkuchen mit Joghurt  hier, für Grieß-Mohn-Küchlein hier, einen Quark-Grieß-Apfelkuchen hier, eine Haselnuss-Grießspeise hier sowie eine kernige Grieß-Nachspeise hier.

Zutaten für12PortionenPortionPortionen:

  • 1

    Zitrone

  • 80g

    Sultaninen / Rosinen

  • 1000ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 100g

    Zucker

  • 2

    Pck. Vanillezucker

  • 2EL

    Öl, hier Distelöl

  • 150g

    Grieß, hier Weichweizen

  • 2g

    Agar-Agar

Springform 20 cm Ø

Zubereitung

  • Zitrone pressen.
  • Sultaninen in Saft einweichen.
  • Pflanzendrink, Öl, Zucker und Vanillezucker in Topf geben.
  • Unter Rühren aufkochen.
  • Grieß hineinstreuen.
  • Unter Rühren kurz mitkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Agar-Agar einrühren.

  • Sultaninen
  • leicht ausdrücken
  • Der Grießmasse zufügen.
  • 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.
  • Backofen anschalten – 180° Ober-/Unterhitze – 160° Heißluft.
  • Form dünn fetten.
  • Masse in Backform füllen.

  • Bei Heißluft im unteren Ofenbereich,
  • bei Ober- / Unterhitze im mittleren Ofenbereich
  • 35 bis 45 Minuten backen.
  • 15 Minuten in der Form sacken lassen,
  • wenn als warmes Dessert gedacht.
  • Nicht erschrecken, die Masse blubbert mächtig!
  • Einen Tag sacken lassen, wenn als Kuchen gedacht.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.