Vegane Knusprige Pfannkuchen

Vegane Knusprige Pfannkuchen

Knusprige Pfannkuchen sind etwas Feines, gelingsicher, schnell gemacht und wirklich schmackhaft. Auch Kinder können den Teig schon rühren.  Die knusprigen Pfannkuchen können auch ohne Kräuter zubereitet werden, dann schmecken sie mit Marmelade bestrichen, Dicksaft übergossen oder Zucker bestreut auch zum Frühstück oder als süßes Hauptgericht. Egal, wie zubereitet, sie passen  bei jedem Brunch- oder Partybuffet und beim Picknick, denn sie schmecken auch kalt.

Die knusprigen Pfannkuchen eignen sich außerdem als typisches Ende-des-Monats- oder auch Low Budget-Gericht, wenn Reis- und Kichererbsenmehl sowie Grieß und Öl zum Vorrat gehören.

Aus den Zutaten entstehen entweder 8 kleine oder 4 große Pfannkuchen. Wir haben kleine gemacht und dafür jeweils eine Soßenkelle voll Teig in die Pfanne gegeben. Dann haben wir den Teig mit der Rückseite eines Esslöffels noch etwas verstrichen, um eine halbwegs runde Form und eine gleichmäßige Höhe zu bekommen.

Wir haben dem Teig frische gehackte Kräuter zugefügt und dieselben Kräuter auch in dem Joghurt-Dip verwendet.

Die knusprigen Pfannkuchen eignen sich außer als Hauptgericht auch

Weitere Pfannkuchenrezepte haben wir hierhier und für süße Pfannkuchen aus Bananen hier.

Zutaten für8 - 12PortionenPortionPortionen:

    Für die Pfannkuchen
  • 50g

    Kichererbsenmehl

  • 50g

    Grieß

  • 50g

    Reismehl

  • 2TL

    Backpulver, gestrichen

  • 50g

    veganer Naturjoghurt, ungesüßt

  • 200ml

    Wasser

  • 1

    Pck. TK-Kräuter, Salatkräuter / 8 Kräuter

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • Für den Joghurtdip
  • Öl, hier Rapsöl

  • 2- 3

    Knoblauchzehen

  • 350g

    veganer Naturjoghurt

  • 2TL

    Kräuteressig

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Trockene Zutaten in Schüssel geben.
  • Joghurt zufügen.
  • Alles verrühren.
  • Wasser zugießen.
  • Alles verrühren.
  • 20 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit

  •  Für den Dip Knoblauch pellen.
  • Restlichen Joghurt in Schale füllen.
  • Knoblauch hineinpressen.
  • Essig einrühren.
  • Hälfte der Kräuter zugeben.
  • Verrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Andere Hälfte der Kräuter in Pfannkuchenteig geben.
  • Salzen und pfeffern.
  • Alles verrühren.
  • Pfannenboden knapp mit Öl bedecken.
  • Erhitzen – Stufe 7 von 9.
  • 1 Kelle, siehe Text oben, in Pfanne geben.
  • Mit Rücken eines Esslöffels rund verstreichen.
  • 1 bis 2 Minuten anbraten.
  • Sobald sich Teig vom Pfannenboden gut lösen lässt,
  • Pfannkuchen wenden.

  • 1 bis 2 Minuten auf 2. Seite anbraten.
  • Warmhalten.

  • Fortfahren, bis Teig verbacken ist.
  • Mit Joghurtdip servieren.

 

 

Teile diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Vegane Knusprige Pfannkuchen

  1. Hallo,
    ich glaube, hier fehlt die Angabe wieviel Wasser in den Teig gehört.
    Damit ich aber nicht nur meckere: Ich lese hier total gern auf eurer Seite!
    Liebe Grüße, Petra

    1. Danke für den Hinweis, wir haben das Rezept ergänzt und bei der Gelegenheit auch noch einen Tippfehler entdeckt…. Solch konstruktive Kritik ist für uns übrigens keine „Meckerei“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.