Vegane Lauchtarte

Vegane Lauchtarte

Unsere vegane Lauchtarte ist ein einfaches, gelingsicheres, sehr leckeres  und recht preiswertes Hauptgericht. Eigentlich sagen wir zu Lauch Porree und unsere Lauchtarte könnte auch Porree-Pie heißen. Wir haben noch Dosenchampignons halbiert und auf der Tarte verteilt, weil die aufgebraucht werden mussten. Diese geben wir weder bei den Zutaten noch bei der Zubereitung an. Zur Tarte passt ein Tomatenalat.

Lauch lässt sich übrigens auch prima im eigenen Garten anbauen und kann wegen seiner hohen Frosthärte den ganzen Winter über im Beet bleiben und frisch geerntet werden. Geeignete Beetnachbarn sind Erdbeeren, Möhren, Sellerie, Tomaten, Schwarzwurzeln und Zwiebeln. Zu den ungünstigen Nachbarn gehören Erbsen, Bohnen, Kürbis und Mangold.

Lauch enthält mit rund 3g  auf 100g recht viele Ballaststoffe. Dazu kommen 1,6 Gramm Protein sowie Vitamine A, B1, B2, B6, C und E und verschiedene Mineralstoffe wie Kalium, Natrium, Chlorid, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Jod und Zink.

Lauch haben wir außerdem in einer schnellen Reispfanne, mit Möhren zu einer Nudelsoße, mit Algen zu einem Reistopf, mit Pastinaken zu einem Pfannengericht, mit Kartoffeln und Räuchertofu zu einem Auflauf, mit Zwiebeln zu einem Gemüse,  mit Kartoffeln zu einer schnellen Suppe, mit Tomaten zu einem Auflauf verarbeitet.

26cm Ø Spring- oder Pieform mit herausnehmbarem Boden

Zutaten für4 - 6PortionenPortionPortionen:

  • 500g

    Lauch

  • Salz

  • 250g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 2TL

    Backpulver, knapp gestrichen

  • 1TL

    Salz

  • 2 - 3EL

    kaltes Wasser

  • 125g

    weiche vegane Margarine

  • Fett für die Form

  • 30g

    Speisestärke

  • 200g

    vegane Kochsahne /Kochcreme*

  • schwarzer Pfeffer

  • Muskat

  • 100g

    vegane Reibekäsealternative

Zubereitung

  • Lauch putzen.
  • In dünne Ringe schneiden.
  • Waschen.
  • Wasser für Lauch zum Kochen bringen.
  • Leicht salzen.
  • Lauch 3 Minuten kochen.
  • Durch Sieb abgießen.
  • Kalt abspülen.
  • Abtropfen lassen.
  • Mehl mit Backpulver mischen.
  • Salz und Wasser dazugeben.
  • Mit Gabel verrühren.
  • Fett in Stücken darauf verteilen.
  • Mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Backofen anschalten –  möglichst 180° Heißluft /200° Ober-/Unterhitze.
  • Form dünn fetten.
  • Teig darin gleichmäßig verteilen.
  • Mit Gabel einstechen.
  • Am Rand etwas hochziehen.
  • Im unteren Ofenbereich 15 Minuten vorbacken.
  • In der Zwischenzeit
  • Speisestärke in kleine Schüssel geben.
  • Nach und nach Kochsahne einrühren.
  • Masse salzen und pfeffern.
  • Mit Muskat abschmecken.
  • Käsealternative einrühren.
  • Ggf. noch einmal abschmecken.
  • Form aus Ofen nehmen.
  • Lauch darauf verteilen.
  • Gleichmäßig mit Sahnemasse bedecken.
  • Form wieder in den Ofen stellen.
  • 35 – 50 Minuten backen.
  • Die Tarte ist fertig, wenn
  • die Masse fest geworden und
  • die Oberfläche leicht gebräunt ist.

*Wir haben hier alle in D erhältlichen veganen Sahne-Allternativen aufgelistet und sortiert nach aufschlagbar/nicht aufschlagbar sowie mit und ohne Soja. Außerdem geben wir die Inhaltsstoffe, den Preis und die Herstellerfirma an.

Teile diesen Beitrag

2 Gedanken zu „Vegane Lauchtarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.