Vegane Paprika-Möhrenpfanne

Vegane Paprika-Möhrenpfanne

 

Unsere Paprika-Möhrenpfanne ist ein einfaches, preiswertes, eigentlich schon Low Budget, und sehr leckeres Hauptgericht der Sommerküche. Dazu passt Bulgur (siehe Foto), Couscous oder Reis.

Weitere Rezepte für leckere Pfannengerichte, die auch im Sommer schmecken,  haben wir für eine Wirsing-Asiapfanne, Paprikapfanne mit Mienudeln, Brokkolipfanne, Kartoffel-Möhren-Pilzpfanne, Möhrenpfanne, Sommergemüsepfanne mit Bratlingen, Zucchini-Zwiebeln-Nudelpfanne  und eine Puszta-Reispfanne,

Zutaten für4 - 6PortionenPortionPortionen:

  • 200ml

    Gemüsebrühe

  • 600g

    Karotten

  • 1

    Paprika, rot oder gelb

  • 2

    Zwiebeln, hier rote

  • 2

    Knoblauchzehen

  • 1

    daumengroßes Stück Ingwer

  • 1

    Zitrone

  • Öl, hier Raps

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Gemüsebrühe zubereiten.
  • Karotten schälen.
  • In dünne Scheiben schneiden.
  • Waschen.
  • Paprika putzen.
  • In dünne Streifen schneiden.
  • Waschen.
  • Zwiebeln schälen.
  • Knoblauch pellen.
  • Ingwer schälen.
  • Alles fein hacken.
  • Zitrone pressen.
  • Pfannenboden knapp mit Öl bedecken.
  • Erhitzen (6/9).
  • Karotten hineingeben.
  • Unter gelegentlichem Wenden
  • rundum 10 Minuten anbraten.
  • Ggf. jetzt Beilage zubereiten.
  • Paprika, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer zugeben.
  • Alles vermengen.

  • 5 Minuten mitbraten.
  • Mit Gemüsebrühe ablöschen.
  • Kurz aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • 10 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.