Vegane Nugatberge

Vegane Nugatberge

Unsere Nugatberge, oder auch Nougatberge, sind für alle Nugatfans irgendwie ein Muss in der Weihnachtsbäckerei.  Auch sie lassen sich prima mit Kindern backen, was unsere Fotos wieder veranschaulichen. Die Kinder können die Kugeln formen, sie, je nach Alter und Fähigkeiten,  mit Nugatwürfeln füllen, auf dem Blech verteilen und nach dem Abkühlen mit Kuvertüre verzieren.

Leider sind uns beim Tippen des Rezeptes zwei Fehler unterlaufen, die die Zutatenmenge betreffen. Wir haben noch mal in unseren handschriftlichen Aufzeichnungen nachgeschaut und nun alles korrigiert.

Weitere kindgerechte Plätzchenrezepte für die Weihnachtsbäckerei  und auch für die „Großen“ haben wir noch für Grießplätzchen, Ausstechkekse, Quittensterne, Haselnussberge, Nugatberge, EngelsaugenSirupkipferlNougatsterne, Walnusskekse, Schmandplätzchen, Makronen und Dominosteine.

Rezepte für einfache, aber köstliche Trüffel zum Selbstverzehr oder zum Verschenken gibt es hier.

Zutaten für80PortionenPortionPortionen:

    Für den Teig
  • 200g

    vegane Nugatmasse, schnittfest

  • 300g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 0.5TL

    Backpulver mischen

  • 100g

    weiche, vegane Margarine

  • 1

    Ei-Ersatz ODER

  • 15g

    Apfelmus +

  • 1

    gestr. EL Speisestärke

  • ggf. etwas Zimt

  • Für die Nougatfüllung
  • 200g

    vegane Nugatmasse, schnittfest

  • ggf. vegane Kuvertüre

Zubereitung

  • Nugat fein würfeln.
  • In Rührschüssel geben.
  • Mehl und Backpulver mischen.
  • Auf Nugat sieben.
  • Ei-Ersatzpulver anrühren ODER
  • Apfelmus mit Speisestärke mischen.
  • Zur Mehl-Nugat-Mischung geben.
  • Alles mit Knethaken /Händen zu Teig kneten.
  • Zu Kugel formen.
  • 40 Minuten kühlen.

In der Zwischenzeit

  • Nugat für die Füllung in 80 gleich große Würfel schneiden.
  • Backblech mit Backpapier belegen
  • Teig  nochmals kneten.
  • Zu 80 Kugeln formen.
  • In jede Kugel eine Vertiefung drücken.
  • Nugatwürfel darauflegen.
  • Nugat mit Teig umhüllen und
  • wieder kugelig formen.
  • Auf Blech verteilen.

  • Ggf. etwas platt drücken.
  • Backofen anschalten – 180° Ober-/Unterhitze / 160° Heißluft.
  • 10 bis 12 Minuten backen.
  • Auf Blech abkühlen lassen.
  • Ggf. mit Kuvertüre verzieren.

Teile diesen Beitrag

5 Gedanken zu „Vegane Nugatberge

    1. Vielen Dank für deinen Hinweis, wir haben das inzwischen aktualisiert, tut uns leid! Du brauchst für 80 solcher Berge insgesamt 400g Nugat, je 200g für den Teig und 200g für die kleinen Würfel, für 40 Berge halt jeweils die halbe Zutatenmenge.

  1. Danke für das Rezept. Das klingt ja lecker. Wo bekommst du denn den veganen Nougat her? In unserem Biomarkt haben sie das leider nicht. Danke für den Tipp! VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.