Spargel-Risotto

Spargel-Risotto

Unser Spargel-Risotto bereichert die Frühlingsküche um ein schmackhaftes Hauptgericht und ist ein Muss für alle, die Spargel lieben. Es ist genau so geworden, wie ein Risotto sein soll, nämlich „schlotzig“. Dieses Wort kennt der Duden gar nicht, aber viele wissen sofort, was damit gemeint ist. Laut dieser Quelle „[…] bedeutet  es „sämig“ oder auch „schleimig, aber eher cremig“. Das Wort wurde in Funk und Fernsehen vom TV-Koch Tim Mälzer geprägt und hat sich so mit dem Rezept für Risotto verbreitet.“

Wir haben bei der Zubereitung des Risotto 200ml Weißwein verwendet. Wer ohne Wein kochen möchte, ersetzt den Wein durch 200ml Gemüsebrühe. Auf jeden Fall erfordert das Risottokochen Geduld. Diese wird dann durch eine Delikatesse belohnt.

Werden unsere Anweisungen genau befolgt, muss es einfach klappen. Zum sicheren Gelingen trägt auch der richtige Reis bei. Wir sind überzeugt, dass Carnaroli Reis für Risotto besser geeignet ist als Arborio. Den Carnaroli haben wir im Bioladen gekauft. Bleibt etwwas übrig, schmeckt das Risotto auch noch aufgewärmt. Dazu muss es unter Hinzufügen von 1 bis Esslöffeln Margarine bei mittlerer Temperatur unter Rühren langsam erwärmt werden.

Am liebsten essen wir Spargel zwar pur mit Salzkartofffeln, etwas zerlassener Margarine und eventuell einem Schnitzel, aber das ein oder andere Rezept kreieren wir dann doch schon, zum Beispiel haben wir noch Rezepte für ein Spargel auf Pfannkuchen mit KräutersenfsoßeSpargelfrikassee, ein Spargelcurry, einen Salat,  eine Suppe, eine Vorspeise, in Blätterteig, mit Zitronensoße, mit Nudeln und Möhren, in Petersiliensahne und im Ofen zubereitet.

Zutaten für6PortionenPortionPortionen:

  • 10

    Stangen weißer Spargel

  • 500ml

    Gemüsebrühe, wenn mit Wein ODER

  • 700ml

    Gemüsebrühe, wenn ohne Wein

  • 1

    Zwiebel

  • 1

    Knoblauchzehe

  • 100g

    vegane Margarine

  • 300g

    Carnaroli Reis / Risottoreis

  • 200ml

    veganer Weißwein

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • ggf. vegane Parmesanalternative*

Zubereitung

  • Spargel schälen.
  • Holzige Enden entfernen.
  • Wasser für Spargel zum Kochen bringen.
  • Salzen.
  • Spargel in mundgerechte Stücke schneiden.
  • 10 – 15 Minuten kochen.
  • Gemüsebrühe herstellen.
  • Spargel abgießen, dabei 500ml Spargelwasser auffangen.
  • Spargelwasser und Gemüsebrühe zusammengießen.
  • Zwiebel schälen.
  • Ganz fein würfeln.
  • Knoblauch pellen.
  • 40g Margarine in ausreichend großem Topf schmelzen.
  • Zwiebel hineingeben.
  • Knoblauch hineinpressen.
  • Mindestens 5 Minuten glasig dünsten.
  • Reis hinzufügen.
  • Unter Rühren 5 Minuten mitdünsten.
  • Dann den ganzen Weißwein zufügen.
  • Reis gut mit Gemüsebrühe bedecken.
  • Unter Rühren ganz kurz aufkochen.
  • Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren.
  • Reis unter regelmäßigem Rühren garen.
  • Dabei immer wieder mit Flüssigkeit bedecken.
  • Je nach gewünschter Bissfestigkeit kann das bis
  • zu 35 Minuten dauern.
  • 60g Margarine zufügen.
  • Unter Rühren schmelzen.
  • Nach Geschmack salzen, pfeffern.
  • Spargel vorsichtig unterheben.

  • Servieren.
  • Vegane Parmesanalternative* dazu servieren.

 

*Parmesanalternative: 40g Cashewkerne fein mahlen, mit 8g würzigen Hefeflocken mischen, ggf. salzen.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.