Mascarpone-Mohn-Apfeltorte

Mascarpone-Mohn-Apfeltorte

Unsere Mascarpone-Mohn-Apfeltorte entstand, weil wir Mohn lieben, Äpfel preiswert sind und wir  noch mehr mit veganem Mascarpone zubereiten wollten. Unser erster Versuch mit Mascarpone war nämlich sehr gut gelungen. Die Mascarpone-Mohn-Apfeltorte haben wir nur wenig gesüßt. Unsere Testesser hätten die Mascarpone-Mohn-Apfeltorte gern süßer gehabt. Wer es gern süß mag, sollte mehr Zucker ins Mohnback geben.  Natürlich kann auch gekauftes Mohnback verwendet werden. Die Mascarpone-Mohn-Apfeltorte braucht viel Kühlzeit. Sie sollte am besten einen Tag vor dem Servieren zubereitet werden. Die Apfel-Mohn-Mascarpone-Torte hält sich im Kühlschrank und schmeckt 5 Tage. Noch mehr Kuchenrezepte mit Mascarpone haben wir hier und hier, ganz einfache mit Äpfeln hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier , gedeckt hier und etwas aufwendiger hier.

Springform  Ø 26 cm

Zutaten für12PortionenPortionPortionen:

    Zutaten Mohnback
  • 120ml

    Pflanzendrink

  • 50g

    vegane Margarine

  • 250g

    Mohn, gemahlen

  • 50g

    Zucker

  • Zutaten Teig
  • 225g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 75g

    feiner Zucker

  • 1

    Pck. Backpulver

  • 125ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 125ml

    Wasser

  • 75ml

    Öl, hier Sonnenblume

  • 4EL

    Mohnback

  • 800g

    säuerliche Äpfel

  • Zutaten Füllung
  • 500ml

    Apfelsaft

  • 2

    Pck. Vanillepuddingpulver

  • 50g

    feiner Zucker

  • 100g

    vegane Schlagsahne

  • Zutaten Belag
  • 1

    Pck. Sahnesteif

  • 250g

    veganer Mascarpone

  • 2EL

    Mohnback

  • restliches Mohnback

Zubereitung Mohnback

  • Pflanzendrink und Margarine in Topf geben.
  • Erhitzen.
  • Mohn einrühren.
  • Kurz aufkochen.
  • 20 Minuten quellen lassen.
  • Süßen.

Zubereitung Teig

  • Alle trockenen Zutaten mischen.
  • Alle feuchten Zutaten gründlich verrühren.
  • Trockene Zutaten nach und nach in die feuchten rühren.
  • Mohnback unterühren.
  • Backofen anschalten – 180° Ober-/Unterhitze / 160° Heißluft.
  • Form fetten
  • Teig einfüllen.
  • Im unteren Ofenbereich 40 bis 55 Minuten backen.
  • Stäbchenprobe nach 35 Minuten!
  • Kuchen aus Ofen nehmen.
  • In der Form auskühlen lassen.

Zubereitung Apfelfüllung

  • Äpfel schälen.
  • In kleine Würfel schneiden.
  • Apfelsaft in ausreichend großen Topf geben.
  • Davon 5 EL  in kleine Schüssel geben.
  • Puddingpulver und Zucker dazugeben.
  • Klumpenfrei anrühren.
  • Apfelsaft im Topf kurz aufkochen.
  • Äpfel hineingeben.
  • Ganz kurz mitkochen.
  • Topf von Herd nehmen.
  • Angerührtes Puddingpulver in Topf geben.
  • Einrühren.
  • Apfel(saft)masse noch einmal unter Rühren kurz aufkochen.
  • Beiseite stellen.
  • Abkühlen lassen.

Zubereitung Belag

  • Sahne in hohes Gefäß geben.
  • Mit halber Menge Sahnesteif nach
  • Packungsanweisung steif schlagen.
  • Mascarpone in Schüssel füllen.
  • 2 EL Mohnback  in Mascarpone geben.
  • Rest Sahnesteif dazugeben.
  • Alles verrühren.
  • Sahne unterheben.

Zubereitung Kuchen

  • Springformrand lösen.
  • Kuchenboden auf Servierteller legen.
  • Springformrand wieder darum legen.
  • Nicht befestigen!
  • Restliches Mohnback darauf verstreichen.
  • Apfelfüllung auf Mohnback verstreichen.
  • Sahnebelag darauf verstreichen.
  • Mind. 4 Stunden, am besten über Nacht, kühlen.

Teile diesen Beitrag

5 Gedanken zu „Mascarpone-Mohn-Apfeltorte

  1. Ich wollte heute die Mascarpone-Mohn-Apfeltorte backen.
    Das Rezept klingt so verführerisch.Leider scheiterte ich schon beim 1. Schritt.Sind 120ml Pflanzendrink nicht zu wenig?Ich hoffe Sie können mir helfen, wie ich den Mohn zum Aufkochen bringen kann ohne das er anbrennt.

    1. Hallo Hilde, die Mengenangaben stimmen. Der Mohn im Pflanzendrink soll ja nur ganz kurz aufkochen. Wenn die Masse dabei gerührt wird, brennt sie auch nicht an. Vielleicht reicht es aber auch, den Pflanzendrink mit der Margarine kurz aufzukochen, den Mohn dann hineinzugeben und quellen zu lassen, ohne dass er mit aufgekocht wird. Wr haben es so beschrieben, wie wir es gemacht haben. Aber sicherlich ist auch des eben Beschriebene möglich.

      1. Danke für Ihre Antwort.Habe am Samstag doch den Kuchen gebacken. Anscheinend ist backen doch nicht mein Ding, denn der Mohn hat sich nicht mit dem Boden verbunden.Hat aber sehr lecker geschmeckt. Danke für das Rezept.

        1. Hallo, der Mohn verbindet sich auch nicht mit dem Boden, er bildet ja nur den Belag. Wichtig ist, dass der Kuchen geschmeckt hat! Und weil das so war, sollten Sie mit dem Backen nicht aufhören, sondern vielleicht mit weniger anspruchsvolle Rezepte beginnen, um so mehr Routine und natürlich auch Erfolgserlebnisse in Form leckerer Kuchen zu bekommen. Einer unserer Lieblingskuchen und absolut gelingsicher ist z.B. dieser hier:https://veganundmunter.com/2017/07/06/veganer-schmandkuchen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.