Vegane Pizza mit Rosmarin-Paprika-Pesto

Vegane Pizza mit Rosmarin-Paprika-Pesto

 

Unsere Pizza mit Rosmarin-Paprika-Pesto ist ein delikates und schnelles Hauptgericht.  Egal, welcher Belag letztlich für diese Pizza mit Rosmarin-Paprika-Pesto gewählt wird, sie kann nur lecker werden. Grund dafür ist das köstliche Rosmarin-Paprika-Pesto, mit dem der Pizzaboden bestrichen und das kurz vor Ende der Backzeit zusätzlich auf der Pizza verteilt  wird. Dieses Pesto eignet sich auch für Nudelgerichte und als Brotaufstrich. Für den Pizzaboden haben wir unseren bewährten schnellen Pizzateig ohne Gehzeit verwendet.  Belegt ist die Pizza mit roten Zwiebeln und schwarzen Oliven.

Weitere Rezepte für eine schnelle, schmackhafte und meist preiswerte Pizza haben wir für eine  grüne, eine mit Spitzkohl, Nudeln, Spargel und eine Pugliese mit Zwiebeln.

Pestorezepte gibt es bei uns für eins mit Walnüssen, Spinat, Pistazien und Oliven und grünes.

2 runde Pizzableche / 1 Backblech

Zutaten für2 - 4PortionenPortionPortionen:

    Für das Pesto
  • 1

    rote Zwiebel, ca. 65g

  • 2

    Knoblauchzehen

  • 1

    rote Paprika

  • 40g

    geschälte Sonnenblumenkerne

  • 20g

    Tomatenmark

  • 1EL

    dunkler Balsamicoessig

  • 1EL

    edelsüßer Paprika

  • 35 - 40ml

    Olivenöl

  • 4

    kleine Zweige frischer Rosmarin, ggf. getrockneter

  • Salz

  • Für den Belag
  • 250g

    rote Zwiebeln

  • 200g

    vegane Schafskäsealternative

  • 100g

    schwarze entsteinte Oliven

  • 500g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 1

    Pck. Trockenhefe oder

  • 0.5

    Würfel frische Hefe

  • 275ml

    warmes Wasser, nicht heißer als 38°

  • 4EL

    Olivenöl

  • 1

    Prise Salz

  • etwas Öl für das Blech ODER

  • Backpapier

Zubereitung Pesto

  • Zwiebel schälen.
  • Grob hacken.
  • Knoblauch pellen.
  • Paprika putzen.
  • Waschen.
  • Fein würfeln.
  • Sonnenblumenkerne hacken.
  • Knoblauch in Püriergefäß pressen.
  • Zwiebel und Paprika zugeben.
  • Mit edelsüßem Paprika bestäuben.
  • Tomatenmark und Essig zugeben.
  • Alles pürieren.
  • Nach und nach gewünschte Menge Öl einrühren.
  • Rosmarin waschen.
  • Trocknen.
  • Nadeln abziehen.
  • Hacken.
  • Zufügen.
  • Nochmals pürireren.
  • Nach Geschmack salzen.

Zubereitung Belag

  • Zwiebeln schälen.
  • In dünne Ringe schneiden.
  • Schafskäsealternative in dünne Streifen schneiden.
  • Ggf. Oliven halbieren.

Zubereitung Teig

  • Mehl in große Schüssel geben.
  • Vertiefung in der Mitte bilden.
  • Hefe zerkleinern und in Vertiefung geben.
  • Wasser in die Vertiefung gießen.
  • Mit etwas Mehl vom Rand  mit einer Gabel einen Vorteig rühren.
  • Salz und Öl hinzufügen.
  • Alles so lange verkneten, bis homogener Teig entstanden ist.
  • Backofen vorheizen – 250° Ober-/Unterhitze 220° Heißluft.
  • Backblech dünn mit Öl bestreichen.
  • Teig darauf verteilen.
  • Gleichmäßig flach drücken.

Zubereitung Pizza

  • Pizzaboden mit Hälfte des Pestos dünn bestreichen.
  • Mit Zwiebeln und Oliven belegen.
  • Schafskäsestreifen darauf verteilen.
  • Pizza im Ofen 10 bis 15 Minuten backen.
  • Dann restliches Pesto teelöffelweise auf Pizza verteilen.
  • Kurz weiterbacken.

Tipp

Wer möchte, kann die Pizza kurz vor Ende der Backzeit zusätzlich dünn mit veganer Parmesanalternative bestreuen.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.