Veganer Süßkartoffelauflauf mit Pilzen

Veganer Süßkartoffelauflauf mit Pilzen

Unser Süßkartoffelauflauf mit Pilzen ist ein schmackhaftes und recht preiswertes Hauptgericht der Herbstküche. Im Herbst sind  hier angebaute Süßkartoffeln auf dem Wochenmarkt oder im Bioladen zu bekommen. Zu den Süßkartoffeln und Champignons gesellen sich außerdem noch Kartoffeln.

Zum Überbacken haben wir veganen Cheddar in Scheiben verwendet. Der schmolz aber leider gar nicht und wir listen ihn bei den Zutaten nicht auf. Zur Rettung streuten wir noch eine schmelzfähige Reibekäsealternative darüber.

Weitere Rezepte für herbstlich-winterliche Aufläufe haben wir mit Weißkohl, Kürbis und Nudeln, Kartoffeln und Wirsing, Wirsing, Sauerkraut, Äpfel, Zwiebeln und Kartoffeln, Kürbis und Weißkohl, Grünkohl, Wintergemüse, Rosenkohl und Kartoffeln und Süßkartoffeln und Linsen,

Zutaten für4 - 6PortionenPortionPortionen:

  • 450ml

    Gemüsebrühe

  • 700g

    Süßkartoffeln

  • 300g

    Kartoffeln, festkochend

  • 350g

    Zwiebeln

  • 2

    Knoblauchzehen

  • 250g

    Champignons

  • Öl, hier Raps

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • vegane Margarine für die Form

  • 5

    Stengel Blattpetersilie

  • 5

    Stengel Koriander

  • 200g

    vegane Reibekäsealternative

Zubereitung

  • Gemüsebrühe zubereiten.
  • Süßkartoffeln schälen
  • Kartoffeln schälen.
  • Beides waschen.
  • Hobeln (hier mit Küchenmaschine) ODER
  • in ganz dünne Scheiben schneiden.
  • Zwiebeln schälen.
  • In 1cm dicke Ringe schneiden.
  • Knoblauch pellen.
  • Pilze putzen.
  • In Scheiben schneiden.
  • Auflaufform dünn fetten.
  • Backofen anschalten – 160° Heißluft / 180° Ober-/Unterhitze.
  • Pfannenboden knapp mit Öl bedecken.
  • Erhitzen (7/9).
  • Zwiebeln rundum braun anbraten.
  • Salzen, pfeffern.
  • Knoblauch hineinpressen.
  • Zwiebeln und alles andere Gemüse
  • abwechselnd in Auflaufform geben.
  • Ggf. noch einmal salzen / pfeffern.
  • Mit Gemüsebrühe übergießen.
  • Blattpetersilie und Koriander waschen.
  • Trocknen.
  • Blätter abzupfen.
  • Auf dem Gemüse vetreilen.
  • Mit Käsealternative bedecken.
  • Ca. 1 Stunde im Ofen backen.
  • Konsistenz der Kartoffeln nach 50 Minuten testen.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.