vegane Kürbispizza

vegane Kürbispizza

Warum nicht mal eine Pizza  mit Kürbis belegen? Unser Versuch, eine Kürbispizza zu kreieren, ist rundum gelungen. Im Nachhinein betrachtet ist die Kürbispizza irgendwie eine Mischung aus Pizza und Flammkuchen. Egal, ob Pizza oder Flammkuchen: Dieses leckere Essen  ist auf jeden Fall preiswert und sehr einfach herzustellen. Die Kürbispizza sättigt sehr. Daher reichen 2 runde Pizzen für 4 mindestens Personen.

Weitere Rezepte für Schmackhaftes mit Teigboden aus dem Ofen haben wir u.a. für eine grüne Pizza, eine low budget Zwiebelpizza, eine Pizza mit leckerem Rosmarin-Paprika-Pesto, einen Zucchini-Zwiebel-Blechkuchen, eine Blätterteigpizza, eine bei Kindern sehr beliebte Nudelpizza, einen Zucchini-Blechkuchen, einen Flammkuchen mit Rotkohl und einen Kartoffelkuchen.

Für Rezepte mit Kürbis einfach „Kürbis“ in unsere Suche eingeben.

2 Pizzableche 30 cm Ø/ 1 Backblech

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 500g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 1

    großzügige Prise Salz

  • 250ml

    Wasser

  • 1

    Würfel frische Hefe ODER

  • 1

    Pck. Trockenhefe

  • 6EL

    Olivenöl

  • 350g

    Kürbis, hier Hokkaido

  • Olivenöl

  • 3

    (rote) Zwiebeln

  • 3

    Knoblauchzehen

  • 3

    Zweige Rosmarin, ggf. getrockneter

  • 300g

    veganer Schmand / Sauerrahm

Zubereitung

  • Mehl und Salz in Schüssel geben.
  • Wasser erwärmen.
  • Frische Hefe im Wasser auflösen ODER
  • Trockenhefe auf Mehl streuen.
  • Wasser zufügen.
  • Öl zufügen.
  • Alles 5 Minuten zu Teig kneten.
  • Teig sollte Blasen werfen und
  • sich vom Schüsselrand lösen.
  • Abdecken.
  • 30 Minuten an warmem Ort gehen lassen.
  • Blech/e fetten.
  • Kürbis halbieren.
  • Kerne entfernen.
  • Kürbis vierteln.
  • In dünne Scheiben schneiden.
  • In großes Gefäß geben.
  • Salzen, pfeffern.
  • Mit Olivenöl tränken.
  • Zwiebeln schälen.
  • In Ringe schneiden.
  • Knoblauch pellen.
  • In dünne Scheiben schneiden.
  • Rosmarin waschen.
  • Trocknen.
  • Blätter abzupfen.
  • Fein hacken.
  • Schmand in Schüssel geben.
  • Salzen, Pfeffern.
  • Hälfte des Rosmarins einrühren.
  • Backofen anschalten – 220° Ober-/Unterhitze / 200° Heißluft.
  • Teig auf Blech/e verteilen.
  • Mit Schmand bestreichen.
  • Kürbisscheiben kreisförmig darauf verteilen.
  • Zwiebeln und Knoblauch darauf verteilen.
  • 2 Bleche  bei Heißluft auf Schiene 1 und 3 backen.
  • 1 Blech im unteren Ofenbereich backen.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.