Kürbis-Pflaumen-Topf

Kürbis-Pflaumen-Topf

Bei den Pflaumen in unserem einfachen, preiswerten und sehr leckeren Kürbis-Pflaumen-Topf handelt es sich um sogenannte „Softpflaumen“. Im Gegensatz zu herkömmlichen Trockenpflaumen sind sie mit Wasserdampf schonend veredelt und dadurch fruchtiger, weicher und halt saftiger. Natürlich können auch Trockenpflaumen in unserem Kürbis-Pflaumen-Topf verwendet werden. Diese müssen halt zuvor über Nacht eingeweicht werden.

Hokkaido ist zwar eher ein Herbstklassiker, ist aber bei optimaler Lagerung bis zu einem Jahr haltbar und daher auch in der Winterküche willkommen.

Zu unserem Kürbis-Pflaumentopf passen wunderbar Nudeln, aber auch Reis, Couscous oder Bulgur als Beilage.

Kürbis mit Nudeln haben wir zu Auflauf,  SalatLasagneNudelsoßeglutenfrei,  verarbeitet. Kürbissuppen gibt es einmal pikant einmal mit Linsen und einmal mit Orangen.

Aus Kürbis haben wir außerdem hier, hier und hier nicht Alltägliches und Schmackhaftes zubereitet.  Ein Kuchenrezept mit Kürbis haben wir auch..

Zutaten für6PortionenPortionPortionen:

  • 500ml

    Gemüsebrühe

  • 1000g

    Hokkaido

  • 2

    Zwiebeln

  • 100g

    Softpflaumen ODER

  • 100g

    eingeweichte Trockenpflaumen

  • Öl

  • 1TL

    schwarze Pfefferkörner ODER

  • gemahlenen Pfeffer

  • 1TL

    Pimentkörner ODER

  • gemahlenen Piment

  • 1TL

    Muskat

  • 2

    TL Zimt

  • 750g

    Nudeln, hier Fusilli

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Gemüsebrühe herstellen.
  • Kürbis waschen.
  • Halbieren.
  • Entkernen.
  • Kürbis mundgerecht würfeln.
  • Zwiebeln schälen.
  • Fein hacken.
  • Pflaumen in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Ggf. Piment- und Pfefferkörner zerstoßen.
  • Boden eines Gemüsetopfes knapp mit Öl bedecken.
  • Zwiebeln hineingeben.
  • Glasig dünsten.
  • Kürbiswürfel zufügen.
  • Unter Wenden braten.
  • Pflaumen zufügen.
  • Mit  Pfeffer, Piment, Muskat und Zimt bestreuen.
  • Brühe dazugießen.
  • Kurz aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Zugedeckt garen, bis Kürbis weich ist.
  • Ggf. Nudelwasser aufsetzen.
  • Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  • Kürbis mit Salz und Pfeffer abschmecken..
  • Kürbis und Nudeln getrennt servieren.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.