Apfel-Käse-Streuselblechkuchen

Apfel-Käse-Streuselblechkuchen

Wir haben lange überlegt, wie wir diesen leckeren Kuchen nennen und haben einfach alle wichtigen Zutaten in den Namen „Apfel-Käse-Streuselblechkuchen“ eingebaut. Der Apfel-Käse-Streuselblechkuchen ist einfach, gelingsicher, saftig und natürlich lecker.

Wir lieben einen hohen voluminösen Hefeteig. Wer den nicht mag, halbiert für einen flacheren Boden einfach die Teigzutaten.

Der Apfel-Käse-Streuselblechkuchen schmeckt natürlich frisch gebacken am besten, hält sich aber luftdicht verpackt drei Tage.

Weitere Rezepte für Blechkuchen haben wir für einen mit Kirschen und Streuseln, mit Kirschen und Marzipan, mit Mohn, mit Aprikosen und „Quark“, auch als Spiegelei-Kuchen bekannt, mit Äpfeln und KaramellQuitten, mit Zimt, Aprikosen und KokosÄpfeln, Marzipan und Walnüssen, mit Streuseln, einen Bienenstich, einen ostfriesischen Zuckerkuchen.Noch mehr  Rezepte für leckere und gelingsichere Kuchen stehen in unserer Rubrik „süß und saftig“.

1 Backblech

Zutaten für1PortionPortionPortionen:

    Für den Teig, für flachen Boden Zutaten halbieren
  • 500ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 800g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 1

    Prise Salz

  • 60g

    frische Hefe ODER

  • 18g

    Trockenhefe

  • 150g

    Zucker

  • 200g

    weiche vegane Margarine

  • Für den Apfelbelag
  • 1

    Zitrone mit essbarer Schale

  • 450g

    säuerliche Äpfel

  • 200ml

    Wasser

  • 70g

    Zucker

  • Für die "Quark"masse
  • 250g

    vegane Quarkalternative

  • 75g

    veganer Schmand / Sauerrahm / Frischkäse

  • 20g

    Speisestärke

  • 50g

    Zucker

  • Für die Streusel
  • 100g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 100g

    Zucker

  • 100g

    kalte vegane Margarine

Zubereitung Teig

  • Pflanzendrink erwärmen,
  • nicht mehr als 38°.
  • Mehl in Schüssel geben.
  • Vertiefung hineindrücken.
  • Salz hineinstreuen.
  • Frische Hefe in Mehlmulde bröckeln ODER
  • Trockenhefe in Mehlmulde streuen.
  • Etwas Zucker darübergeben.
  • Etwas Pflanzendrink zufügen.
  • Mit Gabel zu Vorteig rühren.
  • Abdecken.
  • An warmem Ort 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit

Zubereitung Apfelbelag

  • Zitrone heiß abwaschen.
  • Schale abreiben.
  • Pressen.
  • Äpfel schälen.
  • Grob würfeln.
  • Wasser, Zitronensaft und Zucker in Topf geben.
  • Verrühren.
  • Äpfel zufügen.
  • Alles vermengen.
  • Aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • 5 Minuten köcheln,
  • dann abkühlen lassen.

Teigzubereitung beenden

  • Restlichen Zucker, Pflanzendrink und Fett in Stücken dazugeben.
  • Alles mindestens 5 Minuten zu Teig verkneten.
  • Teig sollte Blasen werfen und sich vom Schüsselrand lösen.
  • Abdecken.
  • An warmem Ort 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit

Zubereitung „Quark“belag

  • Frischkäse in Schüssel geben.
  • Schmand zufügen.
  • Mit Speisestärke bestreuen.
  • Zucker und Zitronenschale zufügen.
  • Alles gründlich verrühren.

Zubereitung Streusel

  • Mehl und Zucker in Schüssel geben.
  • Vermischen.
  • Kaltes Fett in Stücken dazugeben.
  • Alles mit kalten Händen schnell zu Streuseln kneten.

Fertigstellen Kuchen

  • Backofen anschalten 190° Ober-/ Unterhitze – 170° Heißluft
  • Blech dünn fetten.
  • Teig darauf verteilen / ausrollen.
  • Esslöffelweise zuerst die Apfelkleckse,
  • dann die Schmandkleckse gleichmäßig
  • auf dem Teig verteilen.
  • Dabei Zwischenräume und am Rand
  • Platz für die Streusel lassen.
  • Zum Schluss Streusel am Rand und
  • den Zwischenräumen verteilen.
  • Heißluft im unteren Backofenbereich,
  • Ober- / Unterhitze im mittleren
  • 35 bis 50 Minuten backen.
  • Ggf. Stäbchenprobe und
  • Sichtprobe des Kuchenrands.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.