Vegane Pudding-Rhabarber-Tarte

Vegane Pudding-Rhabarber-Tarte

Unsere Pudding-Rhabarber-Tarte ist einfach, gelingsicher, preiswert und wirklich schmackhaft. Luftdicht verpackt hält sie sich drei Tage. Regional verfügbar ist Rhabarber in der Regel ab März überall in Deutschland. Traditionell wird Rhabarber, übrigens ein Gemüse, nur bis zum 24. Juni geerntet.  Danach steigt dann der Gehalt an Oxalsäure in den Stielen hoch an. Oxalsäure in großen Mengen ist gesundheitsschädlich. Den Rhabarber vor der Verarbeitung zu schälen, verringert den Anteil an Oxalsäure.Rhabarber ist aber auch gesund, denn er enthält außer Ballaststoffen etliche Mineralstoffe wie Eisen, Kalium und Phosphor sowie viel Vitamin C.

Rhabarber haben wir auch für einen Pudding,  Schmandkuchen Kuchen mit Erdbeeren, Hefeschnecken, zwei unterschiedliche Blechkuchen mit Äpfeln und Streuseln, Nummer 2,  einen ganz einfachen Kuchen, einen mit Joghurt und Äpfeln, einen Käsekuchen mit Erdbeeren und Streuseln, sowie eine superleckere Puddingtorte und einen Rhabarber-Erdeer-Blechkuchen mit Guss verwendet.

26 – 30cm Tarte- oder Pieform möglichst mit herausnehmbarem Boden, ggf. Springfom

Zutaten für12PortionenPortionPortionen:

    Für den Teig
  • 200g

    Mehl, hier Dinkel Typ 630

  • 50g

    Zucker

  • 1

    Prise Salz

  • 60g

    gemahlene Mandeln

  • 1

    Ei-Ersatz, Vollei

  • 125g

    vegane Margarine

  • Für den Belag
  • 350ml

    Pflanzendrink, hier Hafer Vanille

  • 45g

    Vanillepuddingpulver

  • 50g

    Zucker

  • 150g

    veganer Schmand/Sauerrahm

  • 300g

    Rhabarber

  • Fett für die Form

Zubereitung Teig

  • Mehl, Zucker, Salz und gemahlene Mandeln vermengen.
  • Ei-Ersatz anrühren.
  • Margarine in Stücke schneiden.
  • Zugeben.
  • Alles  zügig mit den Händen zu glattem Teig verkneten.
  • 1 Stunde kühlen.

In der Zwischenzeit

  • Pflanzendrink in Topf geben.
  • Puddingpulver mit Zucker nach Packungsanweisung anrühren.
  • Pflanzendrink aufkochen.
  • Von der Kochstelle nehmen.
  • Puddingpulver einrühren.
  • Nochmals kurz aufkochen.
  • Von der Kochstelle nehmen.
  • Sofort Schmand einrühren.
  • Beiseite stellen.
  • Rhabarber putzen.
  • Ggf. schälen.
  • In ca. 1cm breite Stücke schneiden.
  • Waschen.
  • Backofen anschalten 160° Heißluft / 180° Ober-/Unterhitze.
  • Form dünn fetten.
  • Teig in Form geben.
  • Rollen / gleichmäßig verteilen.
  • Mit Gabel einstechen.
  • Einen Rand ziehen.
  • 10 Min. im unteren Ofenbereich (2/5) backen.
  • Herausnehmen.
  • Pudding durchrühren.
  • Gleichmäßig auf Teig verteilen.
  • Mit Rhabarberstückchen belegen.
  • 30 – 40 Minuten backen.
  • In der Form auskühlen lassen.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.