Apfel-Puddingkuchen

Apfel-Puddingkuchen

Unser Apfel-Puddingkuchen reiht sich nahtlos in unsere vielen gelingsicheren Apfelkuchenrezepte ein.  Er schmeckt fruchtig-saftig und der Pudding verlieht ihm eine gewisse Leichtigkeit. Der Apfel-Puddinguchen schmeckt und hält sich 3 Tage.

Weitere Rezepte für leckere, gelingsichere Apfelkuchen gibt es  bei uns für einen Apfelgitterkuchen, einen mit Walnüssen und Ahornsirup,  mit Pudding-Sahnehaube, mit Mohn und Kürbis, mit „Quark“ und Grieß, eine Mascarpone-Mohn-Torte, einen gedeckteneinfachen mit Rührteig, für Ungeübte, Creme-Apfelkuchen, feinen, Blechkuchen mit Walnüssen, Schmandkuchen mit Keksboden, Karamellkuchen, Apfelmus-StreuselkuchenApfel-Wolkenkuchen, Apfelkuchen mit Puddingschmand und Apfel-Joghurtkuchen.

Springform 26cm Ø

Zutaten für12PortionenPortionPortionen:

  • 225g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 100g

    Zucker

  • 210g

    weiche vegane Margarine

  • Für den Pudding
  • 350ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 35g

    Zucker

  • 1

    Pck. Vanille-Puddingpulver

  • Für den Belag
  • 8

    säuerliche Äpfel

  • 1

    Zitrone

  • 20g

    Zucker

  • 20g

    vegane Margarine

Zubreitung Boden

  • Alle  trockenen Zutaten in Schüssel mischen.
  • Margarine in kleinen Stücken darauf verteilen.
  • Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • 1 Stunde  in den Kühlschrank stellen.
  • Backform einfetten.

In der Zwischenzeit

Zubereitung Pudding

  • Pflanzendrink in Topf geben.
  • Puddingpulver nach Packungsanweisung
  • mit Zucker und Pflanzendrink anrühren.
  • Pflanzendrink unter Rühren zum Kochen bringen.
  • Von Kochstelle nehmen.
  • Angerührtes Puddingpulver einrühren.
  • Wieder auf Kochstelle stellen.
  • 1 Minute unter Rühren aufkochen.
  • Beiseite stellen.
  • Gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet.
  • Äpfel schälen.
  • Kerngehäuse entfernen.
  • Vierteln.
  • Zitrone pressen.
  • Äpfel mit Zitronensaft bepinseln.
  • Äpfel längs fächerartig einschneiden.
  • Backofen anschalten -180° Heißluft  / 200° Ober-/Unterhitze.
  • Form dünn fetten.
  • Teig hineingeben.
  • Gleichmäßig verteilen.
  • Dabei ca. 3cm Rand hochziehen.
  • Pudding auf Teig verteilen.
  • Gleichmäßig verstreichen.
  • Äpfel kreisförmig so darauf legen,
  • dass später gut Stücke geschnitten werden können.
  • Mit Zucker bestreuen.
  • Kleine Margarineflöckchen darauf verteilen.
  • 55 bis 70 Minuten auf 2. Schiene von unten backen.
  • Nach 55 Minuten Stäbchenprobe.
  • In der Form auskühlen lassen.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.