Apfel-„Butter“kuchen

Apfel-„Butter“kuchen

Unser Apfel-„Butter“kuchen ist ein preiswerter, saftiger und vor allem schmackhafter Obstkuchen. Luftdicht verpackt hält er mindestens drei Tage.  Allerdings haben wir den Apfel-„Butter“kuchen schon am zweiten Tag restlos verputzt. Der Kuchen ist gelingsicher, wenn unsere Anweisungen genau befolgt werden.

Wir verwenden Mandeln möglichst selten, aber die Haselnüsse auf dem Kuchen können ggf. auch durch gehobelte Mandeln ersetzt werden. Wahrscheinlich schmeckt der Apfel-„butter“kuchen sogar ohne Nüsse oder Mandeln.

Weitere Rezepte für  schmackhafte, gelingsichere Kuchen auf Backblechen / in rechteckigen Springformen haben wir  für einen gedeckten Erdbeerpie, ApfelsahnekuchenGrieß-Joghurt-Kuchen, glutenfreien Orangenkuchen, Quark-Aprikosen-Blechkuchen, Kirsch-Streusel-Blechkuchen, Apfel-Marzipan-Walnusskuchen, Streuselkuchen, Aprikosen-Kokos-Kuchen, Quittenkuchen, Bienenstich, Zuckerkuchen, Kirsch-Marzipankuchen, Mohnkuchen mit Zitronenguss und Zwetschgenkuchen,

eckige Springform 28 x 25 cm

Zutaten für10 - 12PortionenPortionPortionen:

    Für den Teig
  • 135ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 225g

    Dinkelmehl, Typ 630

  • 21g

    frische Hefe = halber Würfel

  • 1

    Prise Salz

  • 25

    Zucker

  • 1TL

    Zimt

  • 40g

    weiche vegane Margarine

  • 850g

    Äpfel

  • Für den Belag
  • 50ml

    Wasser

  • 50ml

    Zitronensaft

  • 40g

    Zucker

  • 1

    Zimtstange, kein Muss

  • Fett für die Form

  • 50g

    Zucker

  • 1EL

    Zimt

  • 50g

    gehobelte Haselnüsse / Mandeln

Zubereitung

  • Pflanzendrink erwärmen,
  • nicht mehr als 38°.
  • Mehl in Schüssel geben.
  • Vertiefung hineindrücken.
  • Salz hineinstreuen.
  • Frische Hefe in Mehlmulde bröckeln ODER
  • Trockenhefe in Mehlmulde streuen.
  • Zucker und Zimt darauf streuen.
  • Pflanzendrink zufügen.
  • Mit Gabel zu Vorteig rühren.
  • Abdecken.
  • An warmem Ort 30 Minuten gehen lassen.
  • Fett in Stücken dazugeben.
  • Alles mindestens 5 Minuten zu Teig verkneten.
  • Teig sollte Blasen werfen und sich vom Schüsselrand lösen.
  • Abdecken.
  • An warmem Ort 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit

  • Äpfel schälen.
  • Grob würfeln.
  • Wasser und Zitronensaft in Topf geben.
  • Zucker einrühren.
  • Ggf. Zimtstange hineingeben.
  • Äpfel zufügren.
  • Alles verrühren.
  • Aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • 15 Minuten köcheln lassen.
  • Form dünn fetten.
  • Backofen anschalten 180° Heißluft / 200° Ober-/ Unterhitze
  • Teig nochmals gründlich kneten.
  • In Form geben.
  • Gleichmäßig verteilen / rollen.
  • Äpfel mit Schaumlöffel aus Topf nehmen.
  • Abtropfen lassen.
  • Gleichmäßig auf Teig verteilen.
  • Fett in Flöckchen gleichmäßig darauf verteilen.
  • Darauf die Haselnüsse streuen.
  • Zucker und Zimt vermischen.
  • Über den  Belag streuen.

  • Im unteren Ofenbereich 30 bis 40 Minuten backen.
  • Der Rand sollte nicht braun sein.
  • Vollständig in Form auskühlen lassen.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.