Veganes Pesto-Kartoffelgratin

Veganes Pesto-Kartoffelgratin

Unser schmackhaftes Pesto-Kartoffelgratin reiht sich nahtlos in die zahlreichen Rezepte für Kartoffelaufläufe und -gratins ein. Früher haben wir es oft gegessen, dann geriet es in Vergessenheit und nun haben wir es wiederbelebt und veganisiert. Das Pesto-Kartoffelgratin ist außerdem ein sättigendes und typisches Ende-des-Monats, also Low Budget-Hauptgericht. Wer das Geld für gekauftes, veganes Pesto sparen will, hat die Wahl zwischen der Herstellung eines einfachen aus Basilikum und Blattpetersilie und dieses pikanten, allerdings den Endpreis in die Höhe treibenden Pistazien-Oliven-Pesto. Dazu passt ein Tomaten- oder Gurkensalat. Soll auch kein veganer Reibekäse gekauft werden, empfehlen wir, das Gratin wie in diesem Rezept angegeben zu überbacken. Noch preiswerter ist es, 100g Paniermehl mit Salz, Peffer zu mischen, über das Gratin zu streuen und  Margarineflöckchen darauf zu verteilen.

Weitere Rezepte für leckere Aufläufe und Gratins mit Kartoffeln haben wir für ein Kartoffel-Kohlrabigratin, Brokkoli-Kartoffelgratin,  ein reines Kartoffelgratin, einen Zucchini-Kartoffel-KräuterauflaufBlattspinat-Kartoffelauflauf, Kartoffel-Tomaten-Auflauf, Mangold-Kartoffelauflauf, Kartoffel-Wirsingauflauf, Kartoffelauflauf mit Zwiebeln und Äpfeln, Rosenkohl-Kartoffelauflauf und einen Zucchini-Kartoffel-Pilz-Auflauf.

Für preiswerte Rezepte einfach „Low Budget“ in unsere Suche eingeben.

Zutaten für4 - 6PortionenPortionPortionen:

  • 1100g

    Kartoffeln

  • vegane Margarine für die Auflaufform

  • 5

    Knoblauchzehen

  • 400ml

    Pflanzendrink, hier Hafer

  • 130g

    veganes, grünes Pesto

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

  • 200g

    veganer Reibekäse

Zubereitung

  • Kartroffeln schälen.
  • Waschen.
  • In hauchdünne Scheiben hobeln, ggf. mit Küchenmaschine.
  • Auflaufform dünn fetten.
  • Kartoffeln darin schichten.
  • Jede Schicht ganz leicht salzen.
  • Backofen anschalten
  • Knoblauch pellen.
  • In kleinen Kochtopf pressen.
  • Pflanzendrink und Pesto zufügen.
  • Alles verrühren.
  • Ganz kurz unter Rühren aufkochen.
  • Über das Gratin gießen.
  • Mit Reibekäse oder Alternative bedecken.
  • Ca. 1 Stunde backen.
  • Die Kartoffeln sollten weich sein.

 

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.