Spargel mit veganer Mascarponesoße

Spargel mit veganer Mascarponesoße

Unser Spargel mit Mascarponesoße ist entstanden, weil wir mal etwas anderes als Kuchen, Torten, Desserts und Eis mit Mascarpone zubereiten wollten. Die Mascarponesoße ist sehr einfach und schnell zuzubereiten und außerdem sehr lecker. Spargel mit Mascarpone bereichert die Frühlingsküche um ein leckeres saionales Hauptgericht. Wir haben die Mascarponesoße mit Spargelwasser zubereitet.  Alternativ kann auch Gemüsebrühe verwendet werden. Soll die Soße mit Spargelwasser gekocht werden, sollte der Spargel mit 250ml Wasser mehr gekocht und diese Menge 5 Minuten vor Ende der Spargelkochzeit entnommen werden.

Weitere Rezepte für Süßes mit Mascarpone haben wir für eine Orangen-Mascarponetorte, Mascarpone-Mohn-Apfeltorte, ein Orangen-Mascarpone-Schichtdessert, Limetten-Mascarpone-Eis, Erdbeer-Mascarpone-Dessert und ein Kirsch-Mascarpone-Dessert.

Spargel schmeckt natürlich auch klassisch mit einem Schnitzel.Weißen Spargel haben wir außerdem zu RouladenFrikasseeCurry, einem Nudelgericht  und der obligatorischen Spargelcremesupppe verarbeitet. Grünen oder grünen und weißen Spargel gibt es bei uns in einem Nudelsalat, einem mediterranen Ofengericht und in einer leckeren kalten Vorspeise.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 2

    Zwiebeln

  • 0.5

    Bund Blattpetersilie

  • 1

    Zitrone

  • 30g

    vegane Margarine

  • 25g

    Mehl

  • 250

    ml Spargelkochwasser / Gemüsebrühe

  • 250g

    vegane Mascarponealternative

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  • Zwiebeln schälen.
  • Fein hacken.
  • Petersilie waschen.
  • Trocknen.
  • Blätter abzupfen.
  • Fein hacken.
  • Zitrone pressen.
  • Margarine in Topf auf mittlerer Hitze schmelzen.
  • Zwiebeln hineingeben.
  • 5 Minuten glasig dünsten.
  • Mit Mehl bestäuben.
  • Spargelwasser /Gemüsebrühe zufügen.
  • Kurz aufkochen.
  • Mascarpone einrühren.
  • Kochmals kurz aufkochen.
  • Temperatur reduzieren.
  • Petersilie einrühren.
  • Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.