Makkaroni Amatriciana

Makkaroni Amatriciana

Makkaroni Amatriciana sind ein einfaches, leckeres, leichtes, nicht so teures Essen, das auch Kinder sehr gern mögen.  Der Verzicht auf den Räuchertofu ergibt sogar ein Low Budget Gericht. Eigentlich werden Makkaroni Amatriciana  mit Schinken zubereitet. Den haben wir einfach durch Räuchertofu ersetzt. Diesen haben wir gut ausgedrückt, in kleinste Würfel geschnitten und kräftig mit Rauchsalz gewürzt. Die Makkaroni Amatriciana können mit veganem Parmesan bestreut werden. Der kann entweder fertig gekauft oder selbst hergestellt werden. Wenn Kinder mitessen, sollte nur eine halbe frische Chilischote oder eine aus dem Glas verwendet werden. Unsere Makkaroni Amatriciana leben als sommerliches Hauptgericht von der leckeren Soße aus frischen Tomaten. Natürlich können sie auch mit  Dosentomaten zubereitet werden.  Zu den Makkaroni Amatriciana passt ein grüner Salat und / oder knuspriges Weißbrot. Weitere einfache, leckere, meist preiswerte Nudelrezepte haben wir mit einer Soße aus Möhren und Walnüssen,  mit Zitronensoße,  in einer cremigen Basilikumsoße, mit ganz viel Petersilie, mit Pilzen und Räuchertofu, mit Öl, Knoblauch, Trockentomaten und Peperoncino, mit AuberginensoßeAll’Arrabiata mit Gemüsesoße, mit Pesto aus Pistazien und Oliven, mit Tomaten-Paprikasoße, mit Kürbissoße,  mit schwarzen Oliven und Kapern.  Lasagne-Rezepte finden sich hier, hier und hier, ein Cannellonirezept hier. Für Nudelsalate und -aufläufe gib einfach „Salat“ oder „Auflauf“ in unsere Suche ein.

Zutaten für4PortionenPortionPortionen:

  • 175g

    Räuchertofu

  • Rauchsalz

  • 1

    mittelgroße Zwiebel

  • 1

    Knoblauchzehen

  • 2

    frische rote Chilischote oder

  • 2

    Chilischoten aus dem Glas

  • 850g

    Tomaten

  • Öl, hier Sonnenblumenöl

  • 3EL

    Tomatenmark

  • 500g

    Makkaroni

  • ggf. veganer Parmesan*

Zubereitung

  • Räuchertofu gut ausdrücken.
  • In kleinste Würfel schneiden.
  • Großzügig mit Rauchsalz bestreuen.
  • Wasser erhitzen.
  • Zwiebel schälen.
  • In dünne Ringe schneiden.
  • Knoblauch pellen.
  • Chilischote/n von Kernen befreien.
  • Ggf. waschen.
  • Fein hacken.
  • Tomaten für 1 Minute hineingeben.
  • Herausfischen.
  • Häuten.
  • Fein hacken.
  • Nudelwasser aufsetzen.
  • Öl in Pfanne erhitzen.
  • Zwiebel hineingeben.
  • 5 Minuten glasig dünsten.
  • Räuchertofu in (beschichteter Pfanne)
  • von allen Seiten scharf anbraten.
  • Räuchertofu zu Zwiebel geben.
  • Verrühren.
  • Chilischoten und Tomaten zugeben.
  • Aufkochen.
  • Tomatenmark einrühren.
  • Temperatur reduzieren.
  • So lange köcheln, bis Nudeln gar sind.
  • Soße salzen.
  • Nudeln und Soße getrennt servieren.
  • Ggf. mit Parmesan* bestreuen.

*Alternativ zu gekauftem veganen Parmesan können ganz fein gemahlene Cashewkerne mit Salz vermischt werden.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.